Gottesdienste

Juli / August 2021

Gottesdienste jeweils um 10 Uhr mit Kinderbibelwelt, dem Kinderprogramm

18. Juli 2021 – mit Matthias Lübke

25. Juli 2021 – mit Abendmahl – / Friedhelm Marx

01. August 2021 – mit Christian Hilbrands

08. August 2021 – mit Christoph Roth

Wir feiern wieder gemeinsame Gottesdienste. Ob Outdoor (draußen) oder Indoor (im Haus der Gemeinschaft). Online oder Live vor Ort. Wir freuen uns sehr, dass wir dies wieder miteinander tun können. Jeder ist herzlich willkommen.

Indoor : Wir treffen uns im Haus der Gemeinschaft., Bahnhofstraße/Taunusstraße. Bedingt durch die aktuellen Hygienevorschriften, gelten folgende Anordnungen. Vorherige Anmeldung bei Familie Jürgen Schneider (68129) Vor Ort werden Sitzplätze zugeteilt. Mundschutz und die geltenden AHA Regeln bleiben weiterhin bestehen. Auf dem Platz darf man den Mundschutz abnehmen, doch singen ist nur mit Mundschutz erlaubt.

Outdoor: Bei geeignetem Wetter feiern wir unseren Gottesdienst draußen auf dem Baumstück neben dem Zimmerplatz. Hier gelten folgende Bestimmungen. Der Mund-Nasenschutz darf auf dem Sitzplatz abgenommen werden. Das Singen ist ohne Mundschutz erlaubt. Geeignete Sitzgelegenheiten sind mitzubringen. Auch hier gilt eine vorherige Anmeldung unter o.g. Telefonnummer.

Online: Link wird an interessierte Personen /Gemeinde per Mail versandt. Bei Bedarf bitte unter o.g. Telefonnummer erfragen.

Kinderbibelwelt: Auch die Kinder sind wieder zu dem eigenen Programm herzlich willkommen.

Wir hoffen, dass du durch unsere Gottesdienste – live oder online – Ermutigung und Trost findest. Gott trägt dich durch diese Zeit und wir leben eine Gemeinschaft, die nicht an ein Gebäude gebunden ist.

Unsere Arbeit wird ausschließlich über freiwillige Spenden finanziert. Wenn Sie uns unterstützen möchten, finden Sie hier unsere Kontoverbindung: Chrischona Gemeinde Gambach

Jahreslosung 2021

Volksbank Butzbach – IBAN: DE08 5186 1403 0004 0332 48

Als gemeinnütziger Verein sind wir berechtigt, unseren Spendern eine Spendenbescheinigung auszustellen, die bei der Steuererklärung geltend gemacht werden kann.

Herzliche Einladung zu unserem Gottesdienst am Heiligen Abend.

Wir möchten es jedem ermöglichen mit uns gemeinsam Weihnachten, das Fest der Geburt Jesu zu feiern.

Deshalb haben wir  ein Geburtstagsfest um 16 Uhr unter freiem Himmel geplant.

Zu einem Geburtstagsfest gehören Lichter und einige „Geschenke“,  die hier noch nicht verraten werden.

Bringt bitte dazu selber ein Licht mit,  Laterne oder Taschenlampe – es  wäre schön, wenn ein Lichtermeer uns umgeben würde. In geeigneter Kleidung und mit der Erwartung auf ein großartiges Erlebnis, freuen wir uns schon auf dieses Event. Die Kinder können in einer Verkleidung als Hirte oder auch als Schäfchen kommen.

Wo? – Der Ort ist ja durch unsere Freiluft-Gottesdienste im Sommer bekannt – auf der Wiese von Fam. Schneider, neben dem ehemaligen Zimmerplatz – und erwartet uns in einem festlichen Ambiente.

Unter den geforderten Hygienebestimmungen (Mund-Nasen-Schutz) können wir zusammen feiern.

Und baldige Anmeldung nicht vergessen, damit Platz genug für alle ist. Tel. 68129 – wer jetzt  schon weiß, dass er teilnehmen möchte, kann das ab sofort tun.

Das gilt ebenso für den Gottesdienst am 2. Feiertag, den wir – unter Anmeldung – in unserem Gemeindehaus feiern möchten., zu dem wir ebenfalls herzlich einladen.

2 Abende mit der Bibel….

Freitag, 7. Februar und Samstag, 8. Februar 2020 –  20.00 Uhr

im Gemeindehaus (OG), (Bahnhofstraße 57a)

„Die Kraft der Anbetung“

Referent: Thomas Penzel, Münzenberg

An den beiden Seminarabenden werden wir die Hintergründe der Anbetung tiefer erforschen und dabei erstaunliche Entdeckungen machen. Wir werden das Thema Anbetung theologisch tiefer ergründen.

Weitere Bestandteile sind:

  • Anbetung und die Perspektive der Ewigkeit
  • Anbetung und die Berufung des Menschen
  • Anbetung bei den Propheten und in den Psalmen des Alten Testaments
  • Anbetung im Leben von Jesus und der ersten Jünger
  • Kirchengeschichtliche Entwicklung der Anbetung
  • Praktische Möglichkeiten der Anbetung im persönlichen Leben und im Gemeindealltag